Drucken

Willkommen

HERZLICH WILLKOMMEN

auf der neuen Internetseite des Werkfeuerwehrverbandes des Saarlandes!

Die Arbeitsgemeinschaft Werkfeuerwehren und betrieblicher Brandschutz Saarland e.V. möchte sich Ihnen auf den folgenden Seiten kurz vorstellen.

 

 

 

Drucken

Historie

Die Geschichte der Arbeitsgemeinschaft Werkfeuerwehren und Betrieblicher Brandschutz im Saarland

  • 1951
    Herr Pracht (Stahlwerke Röchling in Burbach) und Herr Maßmann (Dillinger Hütte) initiierten den Grundgedanke der ARGE „Erfahrungsaustausch aller saarländischen Werkfeuerwehren“, der bis heute immer noch Gültigkeit hat.

  • 1953
    regelmäßigen fandeni Zusammenkünfte bei verschiedenen Werk- und Betriebsfeuerwehren aus dem Rhein-Main-Gebiet, Rheinland-Pfalz und dem Saarland statt

  • 1959
    Gründung des Werkfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz-Saar in Ingelheim.Hier wurde Herr Hundt (Firma Böhringer) zum 1. Vorsitzenden und Herr Pracht zum 2. Vorsitzenden gewählt.
Drucken

Aufgaben und Ziele

Wir vertreten die Belange der saarländischen Werk- und Betriebsfeuerwehren und aller im betriebliche Brandschutz tätigen Personen gegenüber Behörden, Organisationen und anderen Verbänden.

Die Aufgaben unseres Verbandes sind:

Drucken

50 Jahre Arbeitsgemeinschaft Werkfeuerwehren und betrieblicher Brandschutz im Saarland

Gregor Boden erneut als Vorsitzender bestätigt

Die Arbeitsgemeinschaft Werkfeuerwehren und betrieblicher Brandschutz Saarland e.V. (ARGE) blickt auf 50 Jahre engagiertes Wirken im Saarland zurück. Viele Mitglieder von Werk- und Betriebsfeuerwehren konnten durch das eigene Ausbildungsangebot geschult und weitergebildet werden.

Ein halbes Jahrhundert ist es her, dass sich die Arbeitsgemeinschaft Werkfeuerwehren und betrieblicher Brandschutz Saarland e.V. (ARGE) gründete. Die Mitglieder der ARGE kommen aus allen Bereichen der Industrie, der Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes. Zwischenzeitlich gehören ihr 64 Firmen und Institutionen aus dem Saarland an. Davon unterhalten 16 Betriebe eine Werkfeuerwehr und 14 Firmen eine Betriebsfeuerwehr. Einer Betriebsfeuerwehr fehlt im Gegensatz zur Werkfeuerwehr die staatliche Anerkennung. Sie wird z.B. auch aus versicherungstechnischen Gründen in Betrieben eingerichtet, die nicht zur Einrichtung einer Werkfeuerwehr verpflichtet sind, da von ihrem Unternehmen selbst keine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht.